Von Strato nach Cyon – Hosterwechsel #2

Von Strato nach Cyon – Hosterwechsel #2

Von Strato nach Cyon – Hosterwechsel #1

Umzug der Domains und Daten

Da die AuthCode`s sehr schnell bei mir waren konnte ich das ganze auch direkt angehen. Die ersten „Test-Domains“ die umgezogen sind, waren die am wenigsten genutzten. Somit konnte ich erst einmal schauen wie das denn überhaupt funktioniert.

Wie funktioniert ein Domaintransfer?

Damit ich ein Domain auf cyon übertragen kann gehe ich links oben auf die Paketverwaltung. Hier werden alle Pakete angezeigt für die man freigegeben ist oder besser gesagt, die man bearbeiten kann.

Ganz zum Schluss steht dann „Neue Domain bestellen“. Man gelangt dadurch zu einer Eingabemaske in der man die gewünschte Domain eintragen kann.

In meinem Fall ist Domain ja schon registriert und soll auf Nameserver von cyon transferiert werden. Also setze ich ein Haken bei „Die Domain XYZ zu cyon transferieren“. Und da haben wir auch wieder diesen AuthCode stehen, denn genau diesen müssen wir hier eintragen. Wenn das geschehen ist kommt die Domain in den Warenkorb.

Im Anschluss kann ich direkt alle Domains die umziehen sollen genau so in den Warenkorb legen. Wenn ich alle Domains hinterlegt habe gehen ich mit „Weiter zum Abschluss“ dem Ende entgegen.

Während ich die Daten und Datenbanken nach cyon transferierte gab mir der cyon-Support den Hinweis das sie einen kleinen Leitfaden auf ihrer Website haben.

Da ich vorher schon viel auf der Hosterseite gelesen habe war mir auch dieser Artikel schon aufgefallen. Ich lass ihn mir aber trotzdem noch einmal durch und jetzt verstand ich das ganze auch komplett. Denn die Domains sind nicht sofort übertragen, sie benötigen etwas Zeit. Genau diese Zeit ist es aber was einen unterbrechungsfreien Umzug erleichtert.

Wie lange benötigt ein Umzug der Domain

Das ist unterschiedlich. Bei mir waren es mehrere .DE, .ME und .COM Domains und noch zwei Exoten (.PHOTOGRAPHY, .CLOTHING). Die .DE Domains waren sehr schnell umgestellt. Aber der Transfer und die direkte Erreichbarkeit sind zweierlei.
Denn sobald der Transfer abgeschlossen ist werden sie in den neuen Nameservern eingerichtet. Das ganze muss sich dann aber noch etwas einspielen und synchronisieren. Eine genau Zeit kann man da schlecht angeben. Die .DE Domains waren nach der Umstellung meist nach 24h richtig verknüpft. Bei dem restlichen Domains waren es jeweils mehr als 24h.

.COM und .ME sind etwas anderes

Anders sieht die Sache bei einer .COM Domain aus. Denn diese sind erst einmal gesperrt für einen Transfer. Aber das klingt jetzt schlimmer als es wirklich ist. Ich selber hatte es auch nur dadurch mitbekommen das ich eine zweite Mail bekommen hatte worin ich die Sperrung aufheben sollte. Nach der Bestätigung des Links war das ganze dann auch ok.
Bei der .ME war es aber genau so einfach wie mit einer .DE Domain.
Das was sich wirklich unterscheidet ist die Zeit des Transfers. Hier habe ich für die .COM und .ME Adresse 5 Tage benötigt.

Etwas schwieriger waren da schon die Exoten

Die Exoten sind bei einen .PHOTOGRAPHY und .CLOTHING Domain. Hier hat Strato mir nicht direkt im Webinterface angeboten einen AuthCode zu beantragen. Eine Anfrage über dem Twitter-Support von Strato half mir dann weiter.

Ein Strato-Support-Mitarbeiter hat das ganze für mich beantragt und nach ein paar Stunden hatte ich die Codes.

Paketdowngrade innerhalb der ersten 30 Tage

Cyon bietet aktuell an das man ersten 30 Tage alles einmal testen kann. Das natürlich auch noch kostenlos! Da ich aber wirklich auf cyon umsteigen wollte interessierte mich das weniger.
Ich bestellte zu Anfang das Double Packet. Eigentlich nur weil im Single Packet nur 10 Domainplätze vorhanden waren, ich aber 13 Domains transferieren wollte.

Ich hatte keine wirklichen Vorstellungen was mit den Domainplätzen gemeint war. Nachdem ich das ganze aber jetzt schon konfiguriert habe weiß ich mehr.

Die Domainplätze bezeichnen eigenständige Webseiten die jeweils einen anderen (eigenen Unter-)Ordner rooten. Das macht ja eigentlich auch sinn. Jede Website hat ihren eigenen Unterordner auf dem Webspace.

Vorteil WordPress Multisite

Bei einer WordPress Multisite installation werden alle Domains auf den selben Ordner gerootet. Damit wäre es eigentlich möglich sehr viele eigenständige Webseiten aufzubauen ohne das auch nur ein Domainplatz benutzt wird. Denn es sind 10 zusätzliche Domainpläte, die worüber das Paket angemeldet ist zählt extra. Also sind es jeweils +1 Domain pro Paket.
Da bei mir die Domain audi-projekt.de über eine Coppermine Gallery läuft, ist sie die einzige Domain die einen Domainplatz besetzt. Alle anderen Domains haben das selbe Ziel, werden dann aber von WordPress an die jeweilige Webseite weitergeleitet

Der Support von cyon ist 1A!

Wenn man gerne einmal wissen möchte wie Support funktionieren soll, dann stellt cyon, egal über welches Medium ihr gehen wollt, eine Frage. Sogar an einem Sonntag bekam ich eine Antwort zugestellt. Dabei steht auf der Website eigentlich „an Werktagen nicht länger als 24h“. Selbst wenn es vielleicht nur eine Ausnahme war, man merkt das der Kunde König ist und das man gut aufgehoben ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.