Instagram Inhalte werden jetzt automatisch ins Blog kopiert

Instagram Inhalte werden jetzt automatisch ins Blog kopiert

Seit heute sind alle Instagram Bilder und Videos auch hier im Blog, in der Kategorie Fotoblog, integriert. Und natürlich werden auch die nächsten hier, jetzt automatisch, veröffentlicht.

Das hatte ich schon lange vor. Ich finde das Internet eine super Sache, auch mit den ganzen Diensten und Social Medias. Nur was ist, wenn es eines Tages dieses spezielle Netzwerk nicht mehr gibt, in das du aktuell alles hinein pumpst. Du hast hier vielleicht viel Zeit hinein investiert und hättest jetzt gern deinen Content anderswo?

Das ist mit den meisten Netzwerken garnicht so einfach an seine Inhalte zu kommen.

Es wäre ja nicht das erste mal das eine große Plattform ihre Pforten schließt und damit ein großer Teil, den man im Internet veröffentlich hat, weg wäre.

Wenn man sich einmal vorstellt wie viel „Wissen“ mit Facebook verloren gehen würde. Ob das jetzt schlimm wäre oder nicht überlasse ich dir 😉 Aber ich finde dieses Gedankenspiel immer wieder interessant.

Ich möchte selber wieder mehr Verantwortung für meine Content übernehmen, auch ein Grund warum es dieses Blog überhaupt gibt. Ich möchte etwas für mich im Internet erschaffen, was mich etwas widerspiegelt. Und ja mir macht es auch Spaß rumzuspielen und zu schauen ob ich das hinbekomme.

Unter dem Tag selbstgehostet werden in nächster Zeit öfters Beiträge erscheinen. Hier kannst du dann sehen was alles möglich ist ohne auf dedizierte Dienste vertrauen zu müssen. Das es mit etwas Arbeit verbunden ist sollte dir aber auch klar sein. Ebenso bist du dann auch dran wenn etwas nicht mehr funktioniert, wenn du zu viel rumgespielt hast.

Jetzt habe ich als erste meine gesamten Instagram Inhalt nach Hause geholt. Denn Bilder sind in der heutigen Zeit schnell geschossen und Online gestellt. Leider bietet WordPress hier noch nicht die Einfachheit von solchen Diensten. Aber ich hoffe ja sehr das dass mit der REST-API noch Einzug hält.

Intagrate als Schnittstelle zwischen Instagram und WordPress

Das Plugin Intagrate gibt es kostenlos im WordPress Verzeichnis oder auch kostenpflichtig auf deren Website (Partnerlink). Da ich alle meine Bilder von Instagram zurückhaben wollte habe ich mich für die kostenpflichtige Version entschieden.

Nach etwas Einarbeitungszeit habe ich es hinbekommen das dass Plugin das tut was ich mir erhofft hatte. Ob ich es mir nächste Jahr noch einmal kaufe wird die Zeit zeigen.

Alle Bilder die jetzt übertragen sind und noch werden enthalten zusätzliche Meta-Daten die mir wichtig waren. Dabei sind ganz vorn die Geo-Daten. Diese werden aktuell noch nicht ausgeben, also auch nicht angezeigt, sind aber in den Eigenen Feldern (Custom Fields) schon hinterlegt.

Damit das ganze dann auch schön Zusammenarbeit hatte ich ja schon einmal die Idee von einem Geolocation Plugin für WordPress. Hier gehe ich auch schon die ersten Schritte mit Lukas (@lukasleitsch | leitsch.org) 😉

Ebenfalls bin ich jetzt schon sehr gespannt was aus Micro.Blog wird. Denn auch hier ist der Ansatz erst einmal der, dass du für deine Daten selber verantwortlich bist und dir Micro.Blog nur eine Schnittstelle bietet dich weiter zu vernetzen.

Wie findest du es, wieder mehr auf der eigenen Website zu machen und weniger in den Sozialen Netzwerken? Schreib es mir in die Kommentare, ich würde mich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.