Zweiunddreißig

Zweiunddreißig

Ein Alter in dem die meisten schon genau wissen was sie mit sich und ihrem weiteren Leben anfangen wollen. Sie haben ihren festen Arbeitsplatz. Sind vielleicht gerade dabei ein Haus zu bauen. Oder denken darüber nach wie ihr Leben im alter aussieht. Bei mir sieht es da gerade ganz anders aus!

Im Jahr 2018 wird sich für mich so gut wie alles einmal verändern. Die wichtigste Konstante aber bleibt, die Familie!

Ich habe sehr lange auf dieses Jahr gewartet und bin gespannt und auch etwas aufgeregt wie sich alles fügen wird. Warum ich so lange auf dieses Jahr gewartet habe? Ganz einfach es gibt Dinge die man in seiner Jugend sehr leichtgläubig unterschreibt und dann sind die nächsten 12 Jahre für einen vorbestimmt. 12 Jahre in denen man sich erst einmal wirklich kennenlernt. In denen man herausfindet was man mit seinem Leben anfangen möchte. Und es sind, bei mir, genau die Jahre in der man lernt was Liebe und Familie wirklich bedeutet.

Der nächste Schritt wird wieder etwas Neues für mich werden, etwas was andere mit Anfang 20 machen. Ich werde ab dem Wintersemester studieren. Ja mit 32 werde ich noch einmal die Schulbank drücken. Und ich freu mich darauf! Denn der Vorteil an diesem Alter ist einfach, das ich schon viele Dinge in dieser Welt gesehen habe und ich jetzt auch in etwa weiß wo denn meine eigene Reise hingehen soll.

Feste oder gar starre Pläne für die Zukunft gibt es trotzdem nicht! Es gibt Ideen und Möglichkeiten die es in den nächsten Jahren zu erkunden gilt. Aber wenn ich eines in den letzten Jahren gelernt habe ist es „nichts ist so beständig wie die Lageänderung“.

  1. Schöner Text und so wahr. Ich kenne das ja selbst und bin eigentlich froh die Erfahrungen gemacht zu haben. Auf der anderen Seiten hätte man sich gern einige Erfahrungen erspart, aber man wächst mit seinen Aufgaben.

    Ich wünsche dir und deiner Familie aber viel Energie, Leidenschaft und Spaß auf dem neuen Weg. Und ich hoffe wir machen öfter mal was gemeinsam 😉

    Hau rein und fleißig lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächster Beitrag:

Nutzung von Kategorien und Tags in WordPress

Nutzung von Kategorien und Tags in WordPress