Google Fonts in WordPress Themes deaktivieren

Auf dem gestrigen WordPress Meetup in Stuttgart kam die frage auf, wie ich sicher gehen kann das dass eigene WordPress Theme keine Google Fonts mehr lädt und das ganze damit DSGVO konform ist ohne das ich etwas in die Datenschutzerklärung schreiben muss.

Dazu habe ich hier eine guten Link für dich Remove Google Fonts from WordPress Theme. Hier sind die Standart WordPress Themes beschrieben und auch drei sehr häufig genutzte alternativen.

Link zu den Vortragsfolien auf KittPress.com

Altersangabe automatisch berechnen lassen

Letzte Woche ging es um die automatische Ausgabe und aktualisieren der Beitrags und Kommentar Anzahl. Wenn wir schon bei vereinfachen sind, warum dann nicht auch gleich noch die Altersangaben berechnen lassen.

Ich mache das z.B. auf meiner über mich Seite und muss jetzt diese Angabe nicht mehr anfassen.

Gerade wenn du vielleicht mehrere Autoren in deinem WordPress Blog hast kann das sehr hilfreich sein. Denn wenn du alle auf einer Team Seite oder so vorstellst, kannst du die Altersangabe jetzt mit einem Shortcode lösen.

Anzahl der Beiträge und Kommentare im WordPress Frontend ausgeben

Ich stande vor dem Problem das ich die Anzahl meiner veröffentlichten Beiträge und genehmigten Kommentare auf meiner Website Info-Seite anzeigen wollte.

Was ich aber nicht vor hatte, war diese ständig zu aktualisieren. Da WordPress diese Info ja eh in der Datenbank vorhält musst ich das nur noch auslesen lassen.

WP Rocket hat mich eiskalt erwischt

Da ich aktuell in der Relaunch-Phase dieser Website bin wollte ich mir auch neue Plugins anschauen. Auf der Liste stehen unter anderem Imagify und auch WP Rocket von WP Media.

Da ich natürlich nicht warten konnte sind diese beiden Plugins direkt ins Live-System integriert worden und verrichten jetzt schon ihren Dienst.

Twenty Seventeen als Übergangstheme?

In dieser Woche habe vom WordPress Standard Theme Twenty Fifteen zum Twenty Seventeen gewechselt.

Das Twenty Seventeen hat mich schon länger gereizt, aber erst nachdem ich die modifizierte Version von Kittpress gesehen habe hat es mich richtig gepackt.

Eigentlich bin ich ein Freund von hellen Websiten, aber irgendwie ändere ich jetzt einfach alles für den #CKxBlogRelaunch. So setze ich jetzt hier auch auf die dunkle Version des Themes. Bin mir da aber noch nicht sicher ob das so bleiben wird.

WordPress Besuchertracking, datenschutzkonform mit Statify

Also ich letzte Woche meine Must-Have Plugins vorgestellt habe, habe ich glatt das Besuchertracking vergessen. Das begleiche ich heute mit der Vorstellung von Statify.

Viele die eine Website oder Blog mit WordPress betreiben, möchten gern wissen wie ihre Inhalte ankommt. Wie viele Besucher habe ich und welcher Inhalt ist der am meisten aufgerufene.

Mir geht es da genau so, ich bin ein kleiner Statistikfreak. Aber in letzter Zeit mache ich mir auch mehr Gedanken über Datenschutz. Wo werden die Daten die ich erhebe, um eine solche Statistik zu erhalten, gespeichert und was ist alles dabei?

Gerade jetzt wo demnächst DSGVO/GDPR in Kraft tritt solltest du dir über anfallende Nutzerdaten sehr genau Gedanken machen wie du damit umgehen möchtest.

Meine Must-Have Plugins für WordPress

Ohne Plugins wäre WordPress nicht das was es so interessant und stark macht. Aber die riesige Auswahl macht es nicht einfach sich zu entscheiden. Deswegen solltest du aufpassen das ganze mit den Plugins nicht zu übertreiben.

Installieren und aktiviere nur Plugins die du wirklich benötigst, so der Grundsatz!

Heute soll es um meine Plugin Grundausstattung gehen. An sich muss jeder selber herausfinden was er wirklich benötigt, hiermit möchte ich nur einmal meine Gedanken dazu niederschreiben.